Der Esstisch geht an die Kulinata 2019 

 

Im Innenhof des Generationenhauses verkosten wir an einer langen Tafel was die nähere Umgebung von Bern an kulinarischem Grundstoff hergibt.

Blumen legen sich ins knackige Salatgrün, Kürbis und Lauch lassen sich vom der Nidle um­schmeicheln und wenn zuletzt die weinseeligen Zwetschgen den Pastinaken den Honig ums Maul streichen sind alle Gäste um eine wunderbare, kulinarische Erfahrung 

reicher.

Frühlingserwachen

 

Gekocht wird frisch, frei und wild durch den Frühling.

Grünes und blühendes, bekanntes und weniger bekanntes aus Wald, Wiese und Garten finden auf dem Teller zu einem vegetarischen Frühlingsreigen zusammen.

Knusper, knusper Knäuschen

 

Für Aschenbrödel lässt Rapunzel sein Haar herunter, das Tischlein deck ich, den Knüppel lassen wir im Sack. Da lässt der Wolf gerne von den sieben Geisslein und tanzt mir Rumpelstilzchen um den Tisch bis Schneewittchen aus dem Schlaf erwacht. 

 

Wild, grün und jung

 

Was zart begonnen hat, steht jetzt schon grün und kräftig an Weg- und Waldrand:

Sauerampfer, Pimpernelle, Brennessel, Vogelmire, Löwenzahn, Giersch, Bachbunge und und und

Ich freu mich schon auf den ersten blumengarnierten Wildkräutersalat, auf die Taglilienspargeln, auf das Brennesselnrisotto und auf den zarten Duft der Veilchen.

Wilde neugier geweckt? Also nichts wie hin.

Frühlingspoesie

 

Feines zartes Grün lässt uns den Frühling erahnen. Auf dem Teller Grüssen die Winterknollen die ersten Wildkräuter und schreiben zusammen ein Willkommensgedicht an den Frühling.

Das neue Unbekannte

mit Geschichten von und mit Mändli

 

Eingelegte Mirabellen, Löwenzahnkapern, Kardy, Schwarzdornoliven, Stachys, Kadaifinester, schwarzen Nüsse, Machaglace...und was mir sonst noch feines in die Hände kommt.

 Kulinarische Neugier geweckt für Genussabenteuer mit unbekannten Faktoren?

 

 

Bunt essen

 

Veilchenblau, Randengelb, Rotwein,

Wirzgrün, Kartoffelblau, Polentalila

 

Bunt zusammengestellt, 

farbenfroh geniessen.

 

 

 

Jetzt gehts ans Eingemachte

Zartrosa Veilchensirup, getrocknete Mirabellen im Öl mit Kräutern mariniert, Zwiebeln die immer noch genug kraft haben einen zu Tränen zu rühren, Sonnengereifter Kürbis, eingelegte schwarze Nüsse,

Cassis-Chutney, gehaltvolle Kirsch-Kirschen...

Eingemachtes, getrocknets, gut gelagertes

Wir machen die Türe zum Vorratskeller auf und schwelgen in den Erinnerungen an den Sommer.

 

Eine Herbstaufführung

Die Quitten leuchten gelb aus dem Laub, die stacheligen Kastanien springen auf und geben ihre wunderbaren, braun glänzenden Marroni Preis und die Pilze im Wald warten darauf entdeckt zu werden...

Höchste Zeit für den nächsten Esstisch.

 

 

Japan is(s)t mehr als Sushi 

Wer neugierig ist was die Japaner ausser Sushi sonst noch alles essen soll unbedingt zum nächsten Esstisch kommen. Eine kulinarische Reise in den fernen Osten für alle die den Sommer hier verbringen.

 

 

 

 

Wilde Kräuter

 

Auf den Tisch kommt alles was der Frühling schon hervorgebracht hat. Wer keine Angst hat sich an einem Brennesselsüppchen zu verbrennen und neugierig ist auf erlesene Wildkräuter kombiniert mit anderen Delikatessen ist herzlich willkommen. 

 

 

Kulinarische Reise in den Orient

 

...Zitrone, Berberizen, Labneh, Tahini, Granatapfel, Kreuzkümmel, Lammfleisch, Koreander, Olivenöl, Orangenblütenwasser, Kichererbsen, Süsskartoffeln, Bulgur, Rosinen....